Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei Ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.

aufsmaulsuppe

Annonciertes Filme und Wirklichkeiten Gefangen in Bildern der Kamera Geschichtsbilder Animation und Comics Sammelmappe weitere Kategorien
Vom Glück des Vinyls
Zu den Freuden des Sammlers zählt, dass sich das Sammeln irgendwann verselbständigt. (Zumindest ist das ein Glück, solange das Fassungsvermögen der Wohnung bzw. der Umzugshelfer_innen nicht überschritten wird.) Seit letztem Wochenende liegt nun also ein Stapel von etwa 40 Singles neben meinem Plattenspieler, die aus Toronto ihren Weg zu mir gefunden haben.
Das Spannende am vorliegenden Fall ist einerseits, dass es sich fast ausschließlich um süditalienischen Pop aus den 70er-80er Jahren handelt und zwar in oft kanadischen Pressungen; andererseits, bin ich doch ein wenig überrascht, wie stark zerkratzte Platten noch abspielbar sind (und sogar noch recht ansehnliche Hörergebnisse zeigtigen). Fast keiner der Namen hat beim Googlen nennenswerte und weiterführende Treffer gebracht, was ein wenig erstaunlich ist, weil z.B. die italienische Wikipedia-Seite eigentlich recht gut bestückt ist, wenn es um Populärkultur geht. In dem Teil, den ich bislang gesichtet und belauscht habe, bin ich eigentlich nur im Falle von Rocco del Sud fündig geworden und zwar mit diesem Video (Link)



Das spannende an Rocco del Sud ist, dass er in im Internet immer mal wieder - wenn auch nur als wanna-be - in die Nähe von Sinatra und Elvis gerückt wird, aber wenn man das Video sieht, denkt man aus heutiger Sicht eher an eine Art Fan-Video und (zumindest ich) habe nicht geglaubt, dass der Mensch, den man da sieht, auch wirklich Platten veröffentlicht. Eine derartige nicht-Ästhetik ist irgendwie selbst für low- oder no-budget erstaunlich. Das sieht mit diesen Sprossenwand (heissen die Dinger in den Turnhallen so?) schon sehr nach Schulsport aus...

Stay tuned for weitere Sammlungsupdates.

orcival 29. Oktober 2009 (0 Shpiel) toenendes
  ... your shpiel! ... link


Noch ein Gaga-Eintrag
... ich sollte wohl langsam aufhören mir heute abend mein Blog weiter vollzumüllen, aber das ist einfach zu klasse - gibs mir Mr Gouverneur!

orcival 4. März 2008 (0 Shpiel) toenendes
  ... your shpiel! ... link


Lange nichts mehr runtergeladen?


Dank fishys Hinweis höre ich neuerdings beim Radfahren bisweilen jenes nette Geschrummer.

Wer nun dieses Bog, mithin seinen Monitor, oder auch obiges Banner skeptisch beäugt, kann sich auf unten verlinkter Seite auch zunächst kostpröbelnd der Angelegenheit nähern:
klick

orcival 13. Dezember 2006 (0 Shpiel) toenendes
  ... your shpiel! ... link


Geschützte Räume


An dieser Stelle sei, weil mir grad ne kelle mediensuppe auf den Teller geschwappt ist, auf die Seite von Saalschutz hingewiesen.

Und besonders auf zwei echte Knaller:
Diedrich Diederichsen
Das Lied mit den Suggestivfragen

Wie gesagt via

Und was es mit dem Bild auf sich hat, das erfahrt ihr morgen....

orcival 27. November 2006 (0 Shpiel) toenendes
  ... your shpiel! ... link


Musikalische Neuigkeiten
Hier findet sich eine mögliche musikalische Untermalung der Nachricht vom Rücktritt Donald Rumsfelds.

orcival 9. November 2006 (0 Shpiel) toenendes
  ... your shpiel! ... link